Statement für den LWL-Jahresbericht

Ich bin gebeten worden, für den Jahresbericht des LWL en kurzes Statement zu verfassen. Das Thema sollte “Visionen und Ausblicke” sein.

Hier isses (danke an Christina, Samy und Martin, die mitgewirkt haben):

Die Welt ist im Wandel. Wie schon oft zuvor in der Menschheitsgeschichte erleben wir gerade eine massive strukturelle Veränderung in allen Bereichen. Was gestern noch als absolute Wahrheit angesehen wurde, ist heute schon obsolet. Wie in jedem Epochenwechsel zuvor ist dieser Wandel begleitet von schmerzhaften Veränderungen in unserer Gesellschaft. In früheren Zeiten wurden solche Ereignisse in Großfamilien durchlebt, die sicheren Halt in einer turbulenten Zeit geben konnten. Seit der Industrialisierung jedoch gibt es dieses Gefüge so gut wie nicht mehr.
Die Menschen sind zunehmend verunsichert und werden mit ihren Ängsten allein gelassen, psychische Erkrankungen sind die Folge. Die Einrichtungen des LWL helfen aber nicht nur psychisch Kranken bei ihrem Weg, sie sorgen auch für ein würdiges Leben von Behinderten, die dank des medizintechnischen Fortschritts immer älter werden. Mit Hilfe des LWL werden wir auch diesen Wandel gesellschaftlich meistern.

abgelegt in: LWL

Ein Kommentar zu “Statement für den LWL-Jahresbericht”

Was denkst du?