Same procedure as every election, James

Zwei Wahlen stehen an, ziemlich wichtige für uns. Wir sind auch ziemlich im Aufwind gerade. Anscheinend bekommt das nicht jedem, oder es hat sich seit der Landtagswahl NRW 2010 zur lieben Tradition entwickelt das die Piraten vor sowas regelmäßig total durchdrehen. Man erinnere sich, seinerzeit wurde das Gründungsverbot für Kreisverbände beschlossen was die Hälfte der NRW-Piraten dermaßen in ihrer Motivation gebremst hat. Vor der Berlinwahl war es auch so, ein Shitstorm jagte den nächsten. So und jetzt dieses denkwürdige Ostern. Tanzverbotsdemos, offene Briefe, die Shitstorms neutralisieren sich mal wieder fast gegeseitig. Woran liegt das, Leute?

Ist es die Angst vor dem Erfolg, Angst davor das es danach irgendwie unkontrollierbar wird wenn einige Leute im Parlament sitzen und die breite Masse halt nicht? Schieben wir Panik ob der vielen Arbeit und torpedieren wir sie deshalb? Ich weiß es nicht. Vielleicht sollte sich mal ein Psychologe mit dieser doch etwas merkwürdigen Art von Gruppendynamik auseinandersetzen.

Vielerorts mag sich noch gar nicht herumgesprochen haben das die Kiste mit dem Tanzverbot am Karfreitag und die Piratenaktivitäten dazu eine ziemliche Scheißidee waren. Nun, lasst es euch sagen: Es war eine Scheißidee. Abgesehen davon, daß das völlig falsche Gericht angerufen wurde, waren die meisten Leute, die am nächsten Tag bei uns am Infostand waren, ziemlich sauer darüber das wir entweder “unsere christliche Kultur abschaffen wollen” oder “wegen so einem Blödsinn so ein Trara machen”. Nun, ich habe der ganzen Sache anfangs recht leidenschaftslos gegenüber gestanden. Ich gehe selten in Kneipen seit es das Rauchverbot gibt, und im heimischen Partykeller juckt keinen was ich mache. Und früher hab ich das auch eher selten mitbekommen, im Westerwald wo ich den größten Teil meiner Jugend verbracht habe waren wir eh meist mit unserer Dorfjugend unterwegs am Grillplatz oder im autonomen Jugenraum, auch da hat es niemanden gestört. Auf gut deutsch, dieses “Problem” war nie eines für mich. Und jetzt, plötzlich, scheint es da eines zu geben. Ich habe mich eigentlich nur etwas achselzuckend gewundert.

Aber es gibt Menschen, denen das wichtig ist. Wir haben auch gläubige Piraten. Wir haben sogar traditionsbewußte gläubige Piraten, mal ganz von den zahlreichen Bürgern jeder Altersschicht abgesehen. Habt ihr mal geschaut wer da so auf dem Petersplatz rumgeturnt ist um sich “Urbi et Orbi” anzugucken? Familien. Junge Leute. Mag ja sein das die Atheisten unter den Piraten eine Mehrheit darstellen (ich selbst bin einer), aber hey, wo wollen wir hin, Minarettverbot anyone? Minderheiten einfach niederschreien? Das kann nicht euer Ernst sein, so könnt ihr nicht ernsthaft Politik machen wollen. Ich hätte es begrüßt, wenn wir statt dessen fordern würden das Opferfest, Vesakh und Jom Kippur zu Feiertagen zu erheben.

Aber genug damit, wir haben ja noch den nächsten Shitstorm. Der offene Brief der Jupis. Ist ja löblich das Missverhältnisse angeprangert werden. Ich selbst überprüfe mich ständig ob ich irgendwie sexistisch rüberkomme oder irgendwas diskriminierendes sage. Aber – jetzt mal ehrlich und unter uns – war das jetzt so dermaßen dringend das es nicht noch bis zum 15. Mai hätte warten können? Muss man das jetzt, mitten in der heißen Phase zweier Wahlkämpfe raushauen, mitten in der konstituierenden Phase des saarländischen Parlaments wo KEINER Zeit hat sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen? Abgesehen von der Presse freilich. Und von den anderen Parteien, die sich schelmisch die Hände reiben. Und noch was sei anzumerken erlaubt, auch um den Bogen zum Tanzverbot wieder zu ziehen… ihr wisst schon, das Verbote (und dazu zählt auch das Verbot von Sexismen, Rassismen und Whateverismen) zumeist nur dazu führen das Dinge dann heimlich getan werden? Insofern ist “…hat sich vom Dialog verabschiedet” eine ziemliche Basta-Mentalität die da nochmal überdacht werden sollte.

Ein Kommentar zu “Same procedure as every election, James”

  1. Cheesy sagt:

    Hi Fizz,

    Du bist offensichtlich Dialogfähig. Lass Dir das nicht nehmen!

    Cheesy

Was denkst du?